Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Chancenverwertung nervt Atalan

VfL Bochum: Chancenverwertung nervt Atalan

Nach zwei Niederlagen Sonntag gegen FC Ingolstadt 04 gefordert.


Den Zweitligisten VfL Bochum trennt nach dem 1:3 beim 1. FC Nürnberg nur noch ein Punkt von der Abstiegszone. Zuvor hatte der VfL 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim verloren. Die englische Woche endet Sonntag ab 13.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04.

Bochums Mittelfeldspieler Robert Tesche: „Es ist bitter, dass die Nürnberger mit ihrem zweiten Torschuss das zweite Tor erzielt haben. Danach sind wir angerannt und haben noch den dritten Gegentreffer bekommen. Wir haben zwei Spiele in Folge verloren, sechs Punkte verschenkt und wollen jetzt am Sonntag endlich wieder einen Dreier einfahren.“

Trainer Ismail Atalan (Foto) hadert mit der Chancenverwertung: „Nürnberg hat aus seinen Torchancen drei Tore gemacht, wir aus unseren nur eines. Daher ist der Sieg verdient. Beim Fußball geht es ums Toreschießen und nicht darum, nur bis zum Sechzehner schönen Fußball zu zeigen und danach nicht mehr.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Piszczek rechnet 2017 nicht mit Comeback

32-Jähriger fällt mit Außenbandanriss monatelang aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.