Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Muskelverhärtung stoppt Schalke-Kapitän Höwedes

Muskelverhärtung stoppt Schalke-Kapitän Höwedes

Innenverteidiger musste aus dem DFB-Quartier abreisen.

Benedikt Höwedes (links) steht im Länderspiel gegen Kasachstan nicht zur Verfügung (Foto: benedikt-hoewedes.com)

Benedikt Höwedes, Kapitän des Bundesligisten FC Schalke 04, fiel für das
WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen
Kasachstan aus. Wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkelbereich
konnte der 25-jährige Abwehrspieler das Abschlusstraining nicht komplett
absolvieren und reiste aus dem DFB-Quartier in Herzogenaurach ab. Nach
Rücksprache mit den Mannschaftsärzten wurde entschieden, dass
Höwedes zur Behandlung nach Gelsenkirchen zurückkehrt.

Das könnte Sie interessieren:

Trauer um Sportjournalisten-Legende Harald Landefeld

Essener arbeitete für „Sportbeobachter“, „Fußball-Woche“ und „kicker“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.