Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Kölns Wunderlich: Rote Karte nach Abpfiff

Kölns Wunderlich: Rote Karte nach Abpfiff

Viktoria berät über Einspruch.

Mike Wunderlich

Turbulente Szenen gab es nach dem 2:2 von Viktoria Köln gegen die SSVg.
Velbert am Freitagabend. Schiedsrichter Thorben Siewer (Drolshagen) zeigte
Viktoria-Spielmacher Mike Wunderlich wegen Schiedsrichter-Beleidigung
nach Abpfiff die Rote Karte. Nach Viktoria-Angaben hatte sich Wunderlich
ein Wortgefecht mit einem Linienrichter geliefert, bei dem 27-Jährige
wegen seines Burn-Out-Syndroms provoziert worden war.

„Wenn ein Spieler mit dieser Historie auf eine solche Art von einem
Linienrichter attackiert wird, ist die emotionale Reaktion von Mike mehr
als verständlich. Wir werden uns jetzt beraten, wie wir mit diesem Vorfall
weiter umgehen“, sagt Kölns Pressesprecher Franko Fischer.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Fabian Lübbers verpasst Wiedersehen

29-jähriger Innenverteidiger hat sich gegen Rot Weiss Ahlen Zeh ausgekugelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.