Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Schwabke und Rodenberg verlängern

RW Essen: Schwabke und Rodenberg verlängern

Mittelfeldspieler Suat Tokat verlässt den Regionalligisten nach Saisonende

Maik Rodenberg bleibt bei RWE

Regionalligist Rot-Weiss Essen meldet Vollzug: Die zum Saisonende auslaufen-
den Verträge von Daniel Schwabke und Maik Rodenberg wurden verlängert.
Schwabke, der erst in der Winterpause vom 1.FC Köln zu den Rot-Weissen ge-
wechselt war, bleibt dem Verein noch mindestens zwei weitere Jahre erhalten.
„Ich freue mich riesig, dass wir uns noch vor dem Saisonende über die Vertrags-
verlängerung einigen konnten. Ich möchte gemeinsam mit der Mannschaft in den
kommenden Jahren Einiges hier bei Rot-Weiss Essen bewegen“, so der 23-jährige
Schlussmann zur Vertragsunterschrift.

„Daniel hat seine im Winter getätigte Verpflichtung mit seinen Leistungen in der
Rückserie bestätigt. Wir sind daher froh, dass wir die ohnehin von Beginn an be-
absichtigte längerfristig ausgelegte Zusammenarbeit nun auch schriftlich fixieren
konnten“, freut sich auch Teammanager Damian Jamro über die Vertragsverlän-
gerung.

Innenverteidiger Maik Rodenberg, für den die laufende Spielzeit aufgrund eines
Syndesmosebandrisses bereits vorzeitig beendet ist, hat sich mit dem Verein eben-
falls um eine Fortsetzung der Zusammenarbeit für die nächsten zwei Jahre geeinigt.
Der 24-Jährige bestritt in der aktuellen Saison 23 Regionalliga-Partien für die Mann-
schaft von Trainer Waldemar Wrobel und wurde auch in der ersten Runde des DFB-
Pokals gegen den 1.FC Union Berlin eingesetzt. „Ich freue mich sehr, weiterhin an
der Hafenstraße Fußball spielen zu können. Die Verlängerung gibt mir zudem Gewiss-
heit für meine persönliche Zukunft in den kommenden Jahren. Ich bedanke mich bei
den Verantwortlichen für das mir entgegengebrachte Vertrauen und werde alles dafür
tun, dieses auch zu rechtfertigen“, so Rodenberg. Damian Jamro erklärt: „Für uns war
es nie ein Thema, den Vertrag mit Maik nicht zu verlängern, obwohl er die Voraussetzung
der vertraglich vereinbarten Verlängerungsoption durch seine Verletzung letztendlich nicht
erreichen konnte. Vielmehr haben wir die Gelegenheit wahrgenommen, um die Zusam-
menarbeit direkt um zwei Jahre fortzusetzen.“

Kein Bestandteil des rot-weissen Regionalliga-Kaders wird in der kommenden Spielzeit
indes Suat Tokat sein. Der zum 30. Juni auslaufende Vertrag wird nicht mehr verlängert.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Fröhling will Parkstadion zur Festung machen

54-jähriger Fußball-Lehrer findet Aufholjagd „phänomenal“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.