Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / WSV: Mathies macht Weg frei

WSV: Mathies macht Weg frei

Vorsitzender tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück Nach der Neuwahl des Verwaltungsrates beim Wuppertaler SV, bei der die Mitglieder
der „Initiative WSV 2.0“ das Vertrauen der Vereinsmitglieder erhalten hatten, zog
jetzt Vorsitzender Klaus Mathies die Konsequenzen und trat von seinem Amt zurück.
MSPW veröffentlicht die Rücktrittserklärung im Wortlaut:

„Sehr geehrte Damen und Herren des neugewahlten Verwaltungsrates des Wuppertaler
Sportvereins e.V. Am 24.Mai 2013 sind Sie auf der außerordentlichen Mitgliederver-
sammlung satzungsgemäß und nach einer ordnungsgemäß durchgeführten Abstim-
mung unter meiner Sitzungsführung zum neuen Verwaltungsrat gewählt worden.

Aus Ihrer Mitte soll ein neuer Präsident gewählt werden, wie Sie verlautet haben.
Durch meinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung, den ich hiermit erkläre, mache ich den
Weg frei, damit ein neuer Vorstand aus Ihren Reihen umgehend und reibungslos
gewählt werden kann.

Dies geschieht zum Wohle des WSV , das ich seit meiner Amtsübemahme im
März 2013 immer im Auge gehabt habe.

Ich wünsche dem noch zu wählenden Vorstand alles Gute und ein erfolgreiches
Gelingen beim Aufbau eines WSV mit neuem Gesicht.“

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Robin Garnier in Düsseldorf wieder dabei

26-jähriger Rechtsverteidiger darf nach Gelbsperre eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.