Startseite / Pferderennsport / Galopp: Novellist triumphiert in Ascot mit Bahnrekord

Galopp: Novellist triumphiert in Ascot mit Bahnrekord

Wöhler-Schützling gewinnt die traditionsreichen King George Stakes.

Riesen-Erfolg für den Gütersloher Galopper-Trainer Andreas Wöhler. Der von
ihm trainierte vierjährige Hengst Novellist triumphierte am Samstag auf der
Nobel-Rennbahn im englischen Ascot in den mit rund 1,6 Millionen Euro do-
tierten King George VI And Queen Elizabeth Stakes. Der 80:10-Mitfavorit
stellte dabei sogar einen neuen Bahnrekord auf. Fünf Längen betrug der
Vorsprung des Hengstes aus dem Besitz von Dr. Christoph Berglar (Köln). Im
letzten Jahr hatte Danedream das Rennen, das als eines der bedeutendsten der
Welt gilt, gewonnen.

„Dieses Rennen ist so bedeutsam. Ich kam als Kind hierher und schaute die Prüfung
während meiner Schulzeit, und nun bin ich hier als Trainer. Wir wussten, dass sich
Novellist seit seinem letzten Sieg im Grand Prix de Saint-Cloud weiter verbessert
hatte, aber dass er sich so stark steigern würde, ist einfach nur unglaublich“, so
Wöhler.

Johnny Murtagh, irischer Spitzenjockey, servierte Deutschlands Super-Crack ein Ren-
nen wie aus dem Bilderbuch. Zunächst an vierter Stelles des von Ektihaam vor Uni-
versal und dem Irischen Derbysieger Trading Leather angeführten Feldes, rückte
Novellist zu Beginn der Zielgeraden in bestechender Haltung zu den vorderen Pfer-
den auf. Und schon bald attackierte Murtagh mit der 75:10-Chance vielversprechend.

Im Handumdrehen verabschiedete sich Novellist wie ein Pferd anderer Klasse von
seinen Gegnern, die regelrecht auf der Stelle zu treten schienen. Weit vor der Ziellinie
stand der Mega-Treffer fest. Fünf Längen betrug der Vorsprung von Novellist, hinter
dem Trading Leather und der noch gut anpackende Hilstar nicht den Hauch einer
Chance hatten. Ganz zu schweigen von dem französischen Favoriten Cirrus des Aigles,
der nur noch ein Schatten seiner selbst scheint und überhaupt nie in die Partie fand.

Foto: Marc Rühl.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Berlin-Hoppegarten: Doppelte Freude bei Andreas Wöhler

Stute Axana und Hengst Praetorius gewinnen am höchsten dotierte Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.