Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochum: Tickets für Solidaritätsspiel erhältlich

Bochum: Tickets für Solidaritätsspiel erhältlich

Am 16. November kommt es zum Vergleich zwischen dem VfL und Düsseldorf.

Eine Region steht auf: Ab sofort läuft der Ticket-Vorverkauf für das Solidaritätsspiel zwischen dem VfL Bochum 1848 und Fortuna Düsseldorf. Um die Anhänger zu unterstützen, die derzeit um ihre Arbeitsplätze kämpfen, werden die beiden Traditionsvereine am Samstag, 16. November, ab 14 Uhr im rewirpowerSTADION aufeinander treffen.

Rund 1.000 Arbeitsplätze sind von der Schließung der beiden Outokumpu-Werke in Bochum und Düsseldorf betroffen. Unter dem Motto „Eine Region steht auf!“ wollen sich sowohl der VfL Bochum 1848 als auch Fortuna Düsseldorf mit den Arbeitnehmern solidarisch und insgesamt für den Wirtschaftsstandort NRW Flagge zeigen.

Die Idee kam bei den Vertretern der „Vertrauenskörperleitung Outokumpu Nirosta Werk Krefeld“ so gut an, dass sie sich gleich am ersten Verkaufstag aufmachten, um persönlich in Bochum vorbeizuschauen. VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter überreichte den Mitarbeitern 600 Karten und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sie für das Solidaritätsspiel auch in Krefeld kräftig die Werbetrommel rühren.

Die Tickets für die Begegnung sind seit Dienstag, 5. November, erhältlich. Sitzplätze auf der Südtribüne kosten 10 Euro. Für Stehplätze im Osten und Karten im Gästebereich sowie die Sitzplätze im Westen werden jeweils 5 Euro fällig. Die Tickets sind über die üblichen Vorverkaufsstellen (Fanshop im VfL-Stadioncenter, Fanshöpchen bei Bochum Marketing in der Innenstadt, Karstadt sports im Ruhr-Park sowie in der BHG Bahnhof-Handels-Vertriebs GmbH im Hauptbahnhof) zu beziehen.

Der Rheinerlös der Veranstaltung wird wohltätigen Zwecken zugeführt. Ein Teil davon wird der Initiative „Hier, wo das Herz noch zählt“ zur Verfügung gestellt.

Das könnte Sie interessieren:

Kyra Densing: „Bei Borussia geht es nicht nur um Fußball“

Frauenfußball in Gladbach und Name Densing gehören zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.