Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schäferhund mit Bayer Leverkusen-Trikot vergessen

Schäferhund mit Bayer Leverkusen-Trikot vergessen

Polizei nahm sich im Hagener Hauptbahnhof des herrenlosen Hundes an.

Einen nicht alltäglichen Einsatz erlebten Beamte der Bundespolizei am Sonntag im  Hagener Hauptbahnhof. Dort mussten sie sich um einen vierbeinigen Fan von Bayer Leverkusen kümmern. Der Besitzer des Schäferhund Mischlings hatte sein Tier offensichtlich in einem Zug vergessen.

Gegen 23:20 Uhr informierten Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG die Bundespolizei über einen herrenlosen Hund in einem Regionalexpress. Als Einsatzkräfte das Tier in ihre Obhut nahmen, war sofort klar, dass sie es mit einem Fußballfan zu tun hatten. Der Schäferhund Mischling steckte in einem Trikot von Bayer Leverkusen.

Nach Angaben von Reisenden hatte das „Herrchen“ des weißen Mischlingshundes den Zug in Köln Deutz verlassen, ohne sein Tier mitzunehmen.

Da der Hund „gechipt“ ist, kann der Eigentümer festgestellt werden. Die Bundespolizei informierte die zuständigen Polizeibehörden im Großraum Köln/ Leverkusen über den Fund des vierbeinigen Leverkusenfan. Bundespolizisten übergaben ihn heute Morgen einem Tierheim. Dort wird sich um das Tier gekümmert.

 

Das könnte Sie interessieren:

Hertha BSC: Sofortige Trennung von Jens Lehmann

Nach rassistischer WhatsApp-Nachricht des Ex-Nationaltorhüters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.