Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Boss „Lakis“: KFC-Fans nie mehr weinen sehen

Boss „Lakis“: KFC-Fans nie mehr weinen sehen

MSPW-Exclusiv: Uerdingen im Abstiegskampf.

Beim KFC Uerdingen 05 kommt bei sportlichem Misserfolg schon mal schneller Unruhe auf als bei vielen anderen Vereinen in der Regionalliga West. Das weiß kaum jemand so gut wie Agissilaos Kourkoudialos, den alle nur „Lakis“ nennen. „Die große Tradition des Vereins ist auch eine Last. Wir tragen sozusagen immer ein Damoklesschwert über dem Kopf“, beschreibt es der Präsident und Großsponsor des KFC im Gespräch mit DFB.de.

Aktuell treibt die sportliche Entwicklung beim Klub aus dem Nordosten von Krefeld (bis 1995 Bayer 05 Uerdingen), der insgesamt 14 Jahre in der Bundesliga gespielt, 1985 den DFB-Pokal gewonnen, im Europapokal der Pokalsieger ein Jahr später sogar das Halbfinale erreicht und auch drei Insolvenzverfahren überstanden hatte, dem ehrgeizigen Boss mal wieder die eine oder Sorgenfalte auf die Stirn. Schließlich muss der KFC auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Bitte lesen Sie den kompletten MSPW-Artikel auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Dennis Grote ist neuer Mannschaftskapitän

34-jähriger Routinier wird Nachfolger von Marco Kehl-Gomez.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.