Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Bangen um Branimir Bajic

MSV Duisburg: Bangen um Branimir Bajic

Kapitän klagt über Wadenprobleme – Personaldecke ist bei den „Zebras“ sehr dünn.

Karsten Baumann, Trainer des MSV Duisburg, hat auch nach dem 1:1 zum Restrundenstart beim Zweitliga-Mitabsteiger SSV Jahn Regensburg mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Nächstes „Sorgenkind“ ist Kapitän Branimir Bajic, der in Regensburg bereits kurz vor der Pause mit Wadenproblemen ausgewechselt werden musste. Baumann hofft, dass er am kommenden Samstag (ab 14 Uhr) gegen RB Leipzig auf den erfahrenen Abwehrspieler zurückgreifen kann.

Gleiches gilt auch für Kevin Wolze und Deniz Aycicek, die krankheitsbedingt die Reise nach Bayern nicht mitmachen konnten, in dieser Woche aber wohl wieder am Training teilnehmen werden. Weiterhin „auf Eis“ liegen Sascha Dum (Rückenprobleme), Michael Gardawski (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) und Phil Ofosu-Ayeh (Muskelfaserriss im Oberschenkel), so dass die Personaldecke bei den „Zebras“ nach wie vor sehr dünn ist.

Das könnte Sie interessieren:

Dynamo in Quarantäne: Spiele gegen MSV und Uerdingen fallen aus

Nachholtermine unklar – „Zebras“ am Dienstag gegen Kaiserslautern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.