Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Nach 17 Tagen: KFC trennt sich von Erhan Albayrak

Nach 17 Tagen: KFC trennt sich von Erhan Albayrak

Der Sportliche Leiter Erhan Tekkan übernimmt die Trainingsleitung.

Erhan Albayrak (Foto) ist nicht mehr Trainer beim stark abstiegsbedrohten West-Regionalligisten KFC Uerdingen 05. Der 37-jährige Ex-Profi, der das Amt beim Krefelder Traditionsverein erst vor zweieinhalb Wochen vom beurlaubten Eric van der Luer übernommen hatte, einigte sich mit dem Vorstand darauf, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung nach gerade einmal 17 Tagen wieder zu beenden. Auch Albayraks Co-Trainer Murat Salar verlässt den KFC nach nur drei Partien, aus denen die Uerdinger lediglich einen Punkt holten.

„Albayrak wollte dem Verein helfen, aber gelangte zuletzt selbst zu dem Schluss, dass er die Mannschaft nicht erreicht. Daher wollte er im Kampf um den Klassenverbleib nicht im Weg stehen“, teilte der KFC in einer offiziellen Erklärung mit. Aktuell trennen den Aufsteiger nach neun Spielen ohne Sieg neun Punkte von einem Nichtabstiegsplatz.

„Ich danke Erhan und Murat sehr, dass sie so spontan den KFC unterstützt haben“, kommentiert Präsident Agissilaos Kourkoudialos („Lakis“) die Entwicklung. „Jetzt gilt es, die verbleibenden fünf Ligaspiele konzentriert anzugehen und auch das wichtige Niederrheinpokal-Halbfinale am 29. April beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld gut vorbereitet zu bestreiten.“ Das Training wird vorerst von Sport-Chef Ersan Tekkan geleitet.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Missglückte Premiere für Torhüter Mario Zelic

21-Jähriger steht beim 0:3 gegen Sportfreunde Lotte erstmals im Kasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.