Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster nach 3:1 in Stadtlohn im DFB-Pokal

Münster nach 3:1 in Stadtlohn im DFB-Pokal

Zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren.

Zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren hat sich der Drittligist SC Preußen Münster für die DFB-Pokal-Hauptrunde qualifiziert. Durch ein 3:1 (1:0) beim Verbandsligisten SuS Stadtlohn erreichte die Mannschaft von Preußen-Trainer Ralf Loose das Endspiel um den Westfalenpokal. Dennis Grote, Simon Scherder und der eingewechselte Soufian Benyamina sorgten vor 4500 Zuschauer für die SCP-Treffer. Im Finale wartet der Sieger der Partie zwischen den Sportfreunde Siegen und dem SC Verl (14. Mai). In diesem Jahr qualifizieren sich letztmals beide Finalteilnehmer für den DFB-Pokal.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Nachwuchs darf sich bei Profis zeigen

U 19-Spieler Daniel Pfaffenroth und Marcel Kretschmer trainieren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.