Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV reicht Fan-Film beim DFB ein

MSV reicht Fan-Film beim DFB ein

Das Projekt kann nun den Julius-Hirsch-Preis gewinnen.

Der MSV Duisburg hat das von „Zebra“-Anhängern  erstellte Video „Wir sind alle gleich – weil wir anders sind!“ zum Julius-Hirsch-Preis des Deutschen Fußball Bundes eingereicht. Der DFB würdigt mit diesem Preis in Erinnerung an den jüdischen deutschen Nationalspieler, der 1943 in Auschwitz-Birkenau von den Nationalsozialisten ermordet wurde, das Engagement für Menschenwürde und Toleranz, gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. „Der Kurzfilm unserer Fans ist das Ergebnis aus langjährigem Engagement und vor allem echter Überzeugung und echtem Herzblut“, lobt MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt. „Seit vielen Jahren engagieren sich unsere Fans zu den Themen Integration, Respekt und Toleranz und wir als Verein unterstützen das intensiv.“

Kerngedanke des Films, an dem Fans sowie aktuelle und ehemalige Spieler mitwirken, ist es, Vielfalt und die jeweilige Andersartigkeit des anderen als Bereicherung anzuerkennen. Zugleich zeigt der Film, dass der Fußball und das gemeinsame Fan-sein die Gabe hat, diese Vielfalt und Andersartigkeit zu respektieren und zu vereinen.

Das könnte Sie interessieren:

Mittelrhein: FC Viktoria Köln wartet auf Verbandspokal-Gegner

Höhenberger treffen im Halbfinale auf Fortuna Köln oder Bonner SC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.