Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Entwarnung bei Kai Nakowitsch

RW Essen: Entwarnung bei Kai Nakowitsch

Kein Bruch im Gesicht des Defensivspielers nach 1:0 in Rödinghausen.

Entwarnung bei Kai Nakowitsch (Foto) vom West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen: Beim Essener Defensivspieler wurden keine Brüche im Gesicht festgestellt. Der 19-Jährige war beim 1:0 in Rödinghausen am Montagabend unglücklich mit seinem Mitspieler Benjamin Baier zusammengeprallt. Dabei traf Nakowitsch ein Stollen im Gesicht. Schon nach neun Minuten war die Partie für ihn beendet und er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort stellten Ärzte „nur“ eine Platzwunde über dem Auge fest. Noch am Abend konnte Nakowitsch die Heimreise antreten. Ein Einsatz am Freitag ab 18 Uhr gegen den SC Verl ist nach aktuellem Stand dennoch fraglich.

Dank des 1:0 beim Aufsteiger Rödinghausen kletterten die mit ambitionierten Zielen gestarteten Rot-Weissen auf Platz vier. „Wenn wir so weitermachen, können wir zuversichtlich in die Zukunft schauen“, so RWE-Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen gegenüber MSPW. Vor dem Rödinghausen-Spiel hatte RWE dem Meisterschaftsfavoriten Viktoria Köln (2:1) die erste Niederlage zugefügt.

 

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg: Zwangspause für Mittelfeldspieler Pierre Nowitzki

28-Jähriger zog sich Knochenabsplitterung im Knie zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.