Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: Kieferbruch bei Robert Lewandowski

DFB-Pokal: Kieferbruch bei Robert Lewandowski

Ehemaliger Dortmunder bei Zusammenprall schwer verletzt.

Ausgerechnet im DFB-Pokalhalbfinale gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund (1:3 nach Elfmeterschießen) verletzte sich Robert Lewandowski (Foto) vom FC Bayern München so schwer, dass er im Saisonendspurt eine längere Pause einlegen muss. Der Stürmer zog sich bei einem Zusammenprall mit Borussia-Schlussmann Mitch Langerak einen Oberkiefer – und Nasenbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung zu. Wie lange er genau ausfällt, sollen weitere Untersuchungen zeigen. Noch besteht Hoffnung, dass „Lewa“ in den Champions League-Halbfinalspielen gegen den FC Barcelona (6. und 12. Mai) zur Verfügung steht.

FCB-Offensivspieler Arjen Robben hat sich einen Muskelbündelriss in der linken Wade zugezogen. Damit ist die Saison für den Holländer, der nach einem Bauchmuskelriss erst gegen den BVB sein Comeback gefeiert hatte, vorzeitig beendet.

Thiago hat sich gegen den BVB nicht schwerwiegender verletzt. Der Spanier erlitt lediglich eine leichte Prellung.

 

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen-Trio auf Länderspielreise

Miriam Hils, Beke Sterner und Carlotta Wamser sammeln internationale Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.