Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Daseking unterstützt Grädler

SV Rödinghausen: Daseking unterstützt Grädler

Alexander Müller wird neuer Geschäftsführer bei den Ostwestfalen.

West-Regionalligist SV Rödinghausen optimiert seine Strukturen. Der Sportliche Leiter Stefan Grädler (51), seit dem 1. April im Amt, wird von Tim Daseking (30) unterstützt, der sich auch weiterhin um die Nachwuchsabteilung kümmert.

Neuer Geschäftsführer wird ab dem 1. Juli Alexander Müller (29), der aktuell noch als Manager des Handball-Zweitligisten TV Emsdetten arbeitet. Er folgt auf André Thiemann, der zum 30. Juni ausscheidet.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Der SV Rödinghausen arbeitet intensiv an der Optimierung seiner Strukturen. Ab dem 1. Juli 2015 übernimmt Alexander Müller die Geschäftsleitung der neu gegründeten Stadiongesellschaft Sport-Marketing am Wiehen GmbH & Co. KG und ist parallel auch für die Geschäftsstelle und das Marketing beim Regionalligisten verantwortlich. Der 29-jährige steht momentan noch in Diensten des Handball-Zweitligisten TV Emsdetten, wo er als Manager tätig ist. Zudem hat Alexander Müller schon Erfahrungen sammeln können im Marketingbereich des Basketball-Zweitligisten Rasta Vechta und war hier auch Mitglied des Vorstandes. In seiner Jugendzeit spielte er als Torwart unter anderem beim VfL Osnabrück und bei Hansa Rostock und kennt sich somit auch im Bereich Fußball bestens aus.

„Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe beim SVR und darüber, wieder im Fußball gelandet zu sein. Die Entwicklung in Rödinghausen ist sehr beeindruckend, und ich kann es kaum erwarten, ein Teil des Teams zu werden und die weitere Zukunft mit zu gestalten. Ich bedanke mich schon jetzt für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die kommenden Aufgaben“, sagt Alexander Müller.

Die sportliche Leitung beim Regionalligisten hat seit dem 1. April 2015 Stefan Grädler übernommen. Der 51-jährige war seit Dezember des vergangenen Jahres schon beratend tätig und wird nun im Auftrag der Stadiongesellschaft Sport-Marketing am Wiehen GmbH & Co. KG für den gesamten sportlichen Bereich beim SV Rödinghausen verantwortlich sein.

Stefan Grädler war nach seiner aktiven Zeit als Spieler (u.a. bei Borussia Dortmund und Preußen Münster) Trainer und Manager beim Drittligisten SC Preußen Münster sowie Sportlicher Leiter bei Rot Weiss Ahlen, denen während dieser Zeit unter anderem auch der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang.

„Ich freue mich, bei einem so ambitionierten Verein wie dem SV Rödinghausen arbeiten zu dürfen. Die Infrastruktur des Vereins ist für Regionalliga-Verhältnisse sicherlich überdurchschnittlich, ich möchte meine Erfahrungen bei der Weiterentwicklung des Vereins gewinnbringend einsetzen“, sagt Stefan Grädler.

Unterstützt wird Grädler durch Tim Daseking, der weiterhin verantwortlich ist für die Belange der kompletten Nachwuchsabteilung inklusive der U-23. Der gebürtige Bielefelder arbeitet seit Sommer 2013 beim SVR und wird seine erfolgreiche Tätigkeit fortführen.

Komplettiert wird das Ganze durch René Wederz, der seit Beginn des Jahres als Teammanager der Regionalligamannschaft fungiert und sich um den organisatorischen Bereich rund um die 1. Mannschaft kümmert. Der vorherige 2. Vorsitzende begleitet das Projekt SV Rödinghausen schon von Beginn an und hat sich in dieser Zeit große Verdienste erworben.

Im Zusammenhang mit der oben geschilderten Änderung der Strukturen verabschiedet sich der SVR vom bisherigen Geschäftsführer André Thiemann. Der 33-jährige beendet seine Tätigkeit zum 30. Juni 2015. Der SVR bedankt sich bei André Thiemann für die geleistete Arbeit in den vergangenen zwei Jahren und wünscht ihm für die weitere Zukunft beruflich und privat alles Gute.

Bildunterschrift zum neuen SVR-Führungsteam: Tim Daseking, René Wederz, Stefan Grädler, Dr. Andreas Hettich, Ernst Wilhelm Vortmeyer, Horst Finkemeier, Alexander Müller (von links)

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Noch Tickets für Weihnachtssingen

Maximal 300 Personen sind am Sonntag im Stadion Niederrhein zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.