Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04-Trainer Breitenreiter: „Freue mich für Franco“

S04-Trainer Breitenreiter: „Freue mich für Franco“

Nach Hattrick in der UEFA Europa League beim 4:0 gegen Tripolis.

Nach dem 4:0-Erfolg in der Europa League gegen Asteras Tripolis (Griechenland) freute sich André Breitenreiter (Foto), Trainer des Bundesligisten FC Schalke 04, für einen Spieler ganz besonders. Franco di Santo, Neuzugang des Ligakonkurrenten SV Werder Bremen, markierte in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 17 Minuten und stellte die Weichen für S04 auf Sieg. Für den argentinischen Angreifer waren es die ersten Treffer seit dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim MSV Zweitligisten Duisburg (5:0) Anfang August.

Breitenreiter: „Wir haben einen auch in der Höhe verdienten Sieg errungen. Der Gegner stand sehr tief, wir haben viel Geduld benötigt. Nachdem wir zunächst nicht so gut im Spiel waren und eine zu hohe Fehlerquote im Passspiel hatten, waren wir nach dem 1:0 voll drin. Dann haben wir es ganz seriös runtergespielt. Gerade für Franco freut es mich enorm. Er hat in den vergangenen Wochen sehr viel für die Mannschaft gearbeitet. Jetzt hat er sich für seinen Einsatz auch mit Toren belohnt.“

Für die „Königsblauen“ war es der sechste Pflichtspielsieg in Serie. Am Sonntag ab 15.30 geht es bereits in der Liga weiter. Dann empfangen die Gelsenkirchener den 1. FC Köln im eigenen Stadion.

Das könnte Sie interessieren:

Bielefelds Ex-Kapitän Julian Börner wechselt zu Hannover 96

Innenverteidiger war zuletzt in England für Sheffield Wednesday am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.