Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Dortmund: 96-Anhänger zündet Rauchbombe

Dortmund: 96-Anhänger zündet Rauchbombe

23-Jähriger aus Seelze festgenommen und direkt nach Hause geschickt.

Über 800 Fußballfans aus Hannover waren am Samstag – laut einer Mitteilung der Bundespolizei – mit verschiedenen Zügen nach Dortmund angereits, die Partie ihrer „96-er“ beim BVB (0:1) zu verfolgen. Ein 23-Jähriger fiel allerdings aus der Rolle, als er auf dem Bahnsteig im Hauptbahnhof eine Rauchbombe zündete. Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den Verursacher fest. Bei der Durchsuchung wurden zusätzlich verbotene „Polenböller“ aufgefunden und sichergestellt.

Gegen den 23-jährigen Mann aus Seelze wurde ein Ermittlungsverfahren (Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz) eingeleitet. Polizeilich ist der Mann bereits mehrfach wegen verschiedener Gewaltdelikte, in Erscheinung getreten. Das Fußballspiel seiner Mannschaft sah er nicht. Er musste umgehend die Heimreise antreten.

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.