Startseite / Fußball / 3. Liga / Duisburg: Gruev bemängelt Chancenverwertung

Duisburg: Gruev bemängelt Chancenverwertung

Nach 0:0 beim Halleschen FC ist MSV seit drei Spielen ohne Tor.

gruev-ilia-1
Nach dem 0:0 beim Halleschen FC war Ilia Gruev (Foto), Cheftrainer des Spitzenreiters MSV Duisburg, unzufrieden mit der Chancenverwertung. „Daran werden wir intensiv arbeiten und uns Gedanken machen, wie wir Tore schießen.“ Seit drei Partien haben die „Zebras“ kein Tor erzielt.

Auch mit der Leistung in der ersten Halbzeit war Gruev nicht komplett einverstanden. „Wir haben in der ersten Hälfte nicht so gespielt, wie ich es mir gewünscht habe. Wenn wir hinter die Abwehrkette gekommen sind, haben wir nicht gut agiert. In der zweiten Halbzeit war es besser. Wir haben offensiv gewechselt und viel riskiert. Die Chancen zum 1:0 haben wir dann aber nicht genutzt.“

In der kommenden Woche ist Länderspielpause in der 3. Liga. Für den MSV steht am Sonntag, 13. November, ab 15 Uhr dennoch ein Pflichtspiel an. Beim Oberligisten TuRU Düsseldorf geht es im Niederrheinpokal um den Einzug in das Halbfinale.

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: U 19 startet ab Sommer in der A-Junioren-Bundesliga

Aufstieg steht bereits vor dem abschließenden Westfalenliga-Spieltag fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.