Startseite / Fußball / RWE U 17: Finale verpasst – Klassenverbleib im Blick

RWE U 17: Finale verpasst – Klassenverbleib im Blick

Nach Pokal-Aus gegen Gladbach noch zwei „Endspiele“ in der Liga.


Die U 17 von Rot-Weiss Essen hat den Einzug in das Endspiel um den Niederrheinpokal knapp verpasst. Dem Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach mussten sich die Rot-Weissen im Halbfinale vor eigenem Publikum hauchdünn 0:1 (0:1) geschlagen geben. Der entscheidende Gegentreffer fiel durch einen Freistoß von Noah Holtschoppen (30.), der durch die Mauer flog und vom Innenpfosten ins Tor prallte. Dadurch qualifizierten sich die „Fohlen“ für das Finale gegen den Wuppertaler SV.

„Unsere Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel abgeliefert und hatte genug Möglichkeiten, um mindestens die Verlängerung zu erzwingen. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben“, sagt Nachwuchsdirektor Andreas Winkler, der das Team ebenso wie schon im Viertelfinale beim MSV Duisburg (2:1) als Trainer betreut hatte, weil Antonios „Toni“ Kotziampassis (Foto) in den Tagen zuvor noch bei der U 19 im Einsatz war. Ab sofort steht der 43-Jährige aber wieder voll zur Verfügung, wird ab Montag wieder das Training bei der U 17 leiten.

In der Meisterschaft geht es für RWE nach einer rund dreiwöchigen Pause (wegen der U17-Europameisterschaft) mit den beiden letzten Saisonspielen gegen den Spitzenreiter und designierten Meister FC Schalke 04 (Sonntag 21. Mai, 13 Uhr) und beim direkten Konkurrenten FC Viktoria Köln (Sonntag, 28. Mai, 13 Uhr) weiter.

Hochspannung ist garantiert! Mit 28 Zählern rangieren die Rot-Weissen, die in der Meisterschaft seit fünf Spieltagen ungeschlagen sind und in diesem Zeitraum elf von 15 möglichen Punkten holten, vor dem Endspurt dank der besseren Tordifferenz gegenüber den punktgleichen Verfolgern Fortuna Düsseldorf und FC Viktoria Köln auf dem zehnten Tabellenplatz. Mit der Viktoria, die den ersten Abstiegsrang belegt, kommt es am 26. und letzten Spieltag noch zum direkten Duell. Aber auch der Hombrucher SV (29 Zähler), der in der kommenden Partie auf die Viktoria trifft, und Arminia Bielefeld (30) sind noch in Reichweite, so dass zwischen diesen fünf Teams der dritte Absteiger gesucht wird. Das vermeintlich leichteste Restprogramm hat dabei die Fortuna, die noch auf die beiden bereits abgestiegenen Tabellenletzten FC Hennef 05 und 1. FC Mönchengladbach trifft.

„Im Gegensatz zur U 19 hat es die U 17 selbst in der Hand, den Klassenverbleib zu sichern. Wir rangieren über dem Strich und werden alles geben, um dort auch zu bleiben“, so Trainer „Toni“ Kotziampassis.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.