Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ex-Gladbacher Jeff Strasser übernimmt die „Roten Teufel“

Ex-Gladbacher Jeff Strasser übernimmt die „Roten Teufel“

42-Jähriger neuer Trainer bei Zweitliga-Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern.


Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat einen neuen Trainer. Jeff Strasser (Foto), früher viele Jahre als Profi bei Borussia Mönchengladbach und auf dem Lauterer Betzenberg erfolgreich, wird ab sofort als neuer Cheftrainer der „Roten Teufel“ an der Seitenlinie stehen. Der 42-jährige Luxemburger unterschreibt bei den noch sieglosen Pfälzern, die auf dem letzten Tabellenplatz rangieren, einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Jeff Strasser feierte sein Trainerdebüt im November 2010 als Interimstrainer beim luxemburgischen Club CS Fola Esch, bei dem er seit Juli 2012 als Cheftrainer aktiv ist. Der Fußballehrer gewann mit seinem Team in dieser Zeit zwei luxemburgische Meisterschaften (Saison 2012/13 und Saison 2014/15) und hat an der UEFA Champions-League-Qualifikation sowie an der Europa-League-Qualifikation teilgenommen.

Als Spieler war Jeff Strasser für den FC Metz, den 1. FC Kaiserslautern, Borussia Mönchengladbach, Racing Straßburg, CS Fola Esch und Grasshoppers Zürich aktiv. Außerdem ist er mit 98 Länderspielen (7 Tore) Rekordnationalspieler seines Heimatlandes.

Für den 1. FC Kaiserslautern bestritt er als Verteidiger 81 Bundesligaspiele, fünf DFB-Pokalpartien, 17 Begegnungen im UEFA-Cup sowie drei Ligapokalspiele. Im Rahmen seiner Ausbildung zum Fußballehrer, die er im Jahr 2016 abschloss, hospitierte er bereits als Trainer beim FCK, den er jetzt vor dem drohenden Abstieg bewahren soll.

Das könnte Sie interessieren:

RWE-Trainer Christian Neidhart: „Art und Weise hat gepasst“

52-Jähriger mit Leistung beim 0:0 in Wiedenbrück nicht unzufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.