Startseite / Fußball / 3. Liga / Werder Bremen II: Votava-Debüt völlig missglückt

Werder Bremen II: Votava-Debüt völlig missglückt

0:5 gegen SG Sonnenhof Großaspach und zwei Platzverweise.
Nach der herben 0:5-Heimniederlage gegen die SG Sonnenhof Großaspach wartet die U 23 des SV Werder Bremen bereits seit elf Spieltagen auf einen Sieg. Auch Interimstrainer und Ex-BVB-Profi Mirko Votava (für den zu den Profis aufgerückten Florian Kohfeldt) konnte bei seinem Debüt die Negativserie nicht stoppen.

Vielleicht noch härter als die Niederlagen trafen die beiden Platzverweise die Grün-Weißen. Die Abwehrspieler Jesper Verlaat (Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels), Sohn des früheren Werder-Profis und holländischen Nationalspielers Frank Verlaat, und Marc Pfitzner (Rote Karte wegen groben Foulspiels) fehlen nach der Länderspielpause am Samstag, 18. November, ab 14 Uhr in der Partie beim Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena, einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib.

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Torjäger Zlatko Janjic lässt Neuling SC Verl jubeln

Ostwestfalen gewinnen Aufsteigerduell beim 1. FC Saarbrücken 2:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.