Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Giannikis wirbt um Unterstützung

Rot-Weiss Essen: Giannikis wirbt um Unterstützung

Erstes Ligaspiel nach Bekanntgabe des Wechsels nach Aalen.


Die Regionalliga West-Partie zwischen Rot-Weiss Essen und dem Bonner SC am Freitag, 19.30 Uhr, ist für RWE-Trainer Argirios Giannikis (Foto) das erste Meisterschaftsspiel, seitdem sein Wechsel zum Drittligisten VfR Aalen (zum Saisonende) feststeht. Der 37-Jährige wirbt vorab um Unterstützung. „Ich hoffe, dass die Zuschauer die Mannschaft bedingungslos unterstützen und tragen“, so Giannikis, der eventuelle Unmutsäußerungen wegen seines Abschieds nicht ausschließen kann. „Solange es nicht unter die Gürtellinie geht, kann ich damit umgehen. Das ist Teil meines Jobs.“

Die Grenze ist für Giannikis erreicht, wenn die Kritik in das Privatleben geht. „Ich wurde unter anderem auf der Straße und anonym am Telefon angepöbelt. Das lässt einen ganz bestimmt nicht kalt“, so der Essener Trainer. RWE erwartet gegen Bonn 7.000 bis 8.000 Zuschauer.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Stehplatz-Stammgäste können Karten buchen

Vorverkauf für Heimspiel gegen Holstein Kiel geht in die nächste Phase.

1 Kommentar

  1. Da sin´ ma` dabei – dat wird (hoffentlich) prima …!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.