Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln verlängert nicht mit Trainer Ruthenbeck

1. FC Köln verlängert nicht mit Trainer Ruthenbeck

Cheftrainer-Vertrag endet nach der Saison.


Fußball-Bundesligist 1. FC Köln und Stefan Ruthenbeck (Foto) haben sich darauf verständigt, den Vertrag als Cheftrainer der FC-Profis nicht über den 30. Juni hinaus zu verlängern. Ob und in welcher Funktion Ruthenbeck dem Klub über den Sommer hinaus erhalten bleiben wird, soll in Gesprächen nach dem Saisonende geklärt werden.

Stefan Ruthenbeck war nach Stationen beim VfR Aalen und der SpVgg Greuther Fürth seit Saisonbeginn U 19-Trainer des 1. FC Köln. Am 3. Dezember 2017 übernahm er interimsweise die Profis und wurde nach dem 17. Spieltag zum Cheftrainer des FC befördert. In bisher 15 Spielen unter Ruthenbeck holte der FC 18 Punkte.

FC-Geschäftsführer Armin Veh: „Stefan und sein Team haben die Mannschaft in einer extrem schweren Situation übernommen, sich mit vollem Engagement dieser Aufgabe verschrieben und leisten hervorragende Arbeit. Wir haben im Dezember ganz bewusst vereinbart, dass wir in dieser Konstellation bis zum Saisonende weitermachen und nicht schon darüber hinaus planen.“

„Für mich als Kölner war und ist es ein Privileg, Cheftrainer des 1. FC Köln zu sein. Aber ich habe oft betont: Ich definiere mich nicht über diesen Posten. Intern waren wir ohnehin offen zueinander. Dass wir darüber hinaus jetzt auch nach außen Klarheit haben, war mir sehr wichtig, denn Spekulationen über meine Zukunft sollen in den letzten Wochen der Saison nicht zur Belastung werden. Es geht nicht um mich, sondern einzig und allein um den 1. FC Köln“, sagt Stefan Ruthenbeck.

Als möglicher Nachfolger wird unter anderem Ex-Profi Markus Anfang gehandelt, der aktuell mit Holstein Kiel um den Aufstieg in die Bundesliga kämpft.

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: 2G-Regelung im Preußenstadion

Ab dem Heimspiel am 26. September gegen den Wuppertaler SV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.