Startseite / Fußball / 3. Liga / Energie Cottbus: Große Sorgenfalten bei Trainer „Pele“ Wollitz

Energie Cottbus: Große Sorgenfalten bei Trainer „Pele“ Wollitz

Personalsituation bei Lausitzern ist vor Restrundenstart stark angespannt.
Ein Dutzend Verletzte hat Claus-Dieter „Pele“ Wollitz (Foto), Trainer beim FC Energie Cottbus, vor dem Rückrundenstart am Samstag, 14 Uhr, gegen den SV Wehen Wiesbaden zu beklagen. Hinzu kam zuletzt auch noch die Vertragsauflösung von Kapitän Marc Stein (33) aus familiären Gründen.

Die Lausitzer haben auf die Situation reagiert und Thomas Konrad zum Probetraining eingeladen. Der 29-jährige Innenverteidiger steht derzeit in der Regionalliga Nordost beim finanziell angeschlagenen FC Viktoria Berlin unter Vertrag. Weitere Stationen waren Dundee FC (Schottland) und beim FC Vaduz (Liechtenstein) sowie der Karlsruher SC. Konrad mischte beim Testspiel des FC Energie gegen Zweitligist 1. FC Magdeburg (1:0) gleich mit.

Das könnte Sie interessieren:

Corona-Testzentrum im Sportpark des FC Viktoria Köln eröffnet

Angebot für Bürgertests in Zusammenarbeit mit Hausreinigungsdienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.