Startseite / Fußball / Sportfreunde Lotte: Atalan bleibt auch nach Abstieg Trainer

Sportfreunde Lotte: Atalan bleibt auch nach Abstieg Trainer

39-Jähriger hat seinen auslaufenden Vertrag bis 2021 verlängert.
Ismail Atalan (Foto) bleibt Trainer des Drittliga-Absteigers Sportfreunde Lotte. Der 39-Jährige hat seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag bis 2021 verlängert. Unterstützt wird Atalan nach wie vor von Co-Trainer Jo Laumann sowie Teammanager Tim Gorschlüter, deren Verträge ebenfalls verlängert wurden.

„Ich spüre eine breite Unterstützung im Verein, um den aktuell sportlichen Aufbau zu gestalten“, so Atalan. „Das schaffen wir nur als starkes Team. Mein Ziel ist es, eine Mannschaft aufzubauen, die mutig und leidenschaftlich die vor uns liegenden Aufgaben angeht.“

Atalan war Anfang April zu den Sportfreunden Lotte zurückgekehrt, nachdem er schon von Januar 2015 bis Juli 2017 bei den Tecklenburgern an der Seitenlinie stand. Unter seiner Regie feierten die Sportfreunde Lotte die größten Erfolge ihrer Vereinsgeschichte. 2015 gewannen sie den Westfalenpokal, 2016 gelangen der Aufstieg in die 3. Liga und die erneute Qualifikation für den DFB-Pokal, in dem der Außenseiter dann in der Spielzeit 2016/2017 bis in das Viertelfinale vorstieß (0:3 gegen Borussia Dortmund). Auf dem Weg dorthin hatte Lotte den SV Werder Bremen (2:1), Bayer 04 Leverkusen (6:5 nach Elfmeterschießen) und den TSV 1860 München (2:0) ausgeschaltet.

Als Erkenntnis aus der Analyse der zurückliegenden Saison streben die Sportfreunde zudem eine Erweiterung der Strukturen im sportlichen Bereich an. Konkret geht es hierbei um die Erweiterung der sportlichen Fachkompetenz rund um das Trainerteam.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Zwangspause für Mittelfeldspieler Bezerra Ehret

22-Jähriger hat sich doppelten Bänderriss an der Schulter zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.