Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ganvoulas kurioser Elfmeter-Treffer reicht VfL Bochum nicht

Ganvoulas kurioser Elfmeter-Treffer reicht VfL Bochum nicht

Team von Neu-Trainer Thomas Reis unterliegt bei Holstein Kiel 1:2.
Einen weiteren herben Rükschlag im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga musste der VfL Bochum hinnehmen. Das Team des neuen Trainers Thomas Reis (Foto) musste sich bei Holstein Kiel 1:2 (1:1) geschlagen geben und bleibt damit auf Relegationsrang 16. Im schlechtesten Fall könnte der VfL im weiteren Verlauf des Wochenendes sogar auf den letzten Tabellenplatz abrutschen.

Für die Gastgeber trafen Jae-sung Lee (9.) und der Ex-Dortmunder Janni-Luca Serra (52.), der kurz vor der Pause mit einem Foulelfmeter an VfL-Torhüter Manuel Riemann gescheitert war (45.). Für den zwischenzeitlichen Bochumer Ausgleich sorgte Silvère Ganvoula (38.) ebenfalls per Strafstoß. Kurios: Den Elfmeter hatte der Kieler Ersatzspieler (!) Michael Eberwein verursacht, indem er einen Ball vor Überschreiten der Torauslinie angehalten hatte.

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Digitaler Adventskalender gestartet

Jedes Türchen enthält Fanartikel, Gewinnspiele oder besondere Momente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.