Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bundesliga: Tagung der Schiedsrichter-Obleute in München

Bundesliga: Tagung der Schiedsrichter-Obleute in München

Motto: „Voneinander lernen – gemeinsam besser werden“
Auf Einladung des FC Bayern München trafen sich die Schiedsrichter-Obleute der 18 Fußball-Bundesligisten zu einer Tagung unter dem Motto „Voneinander lernen – gemeinsam besser werden“. In diesem Rahmen verabschiedeten die Teilnehmer einen gemeinsamen Aufruf gegen jede Form der Gewalt und für ein friedliches Miteinander aller am Spiel beteiligten Personen. Für den Aufsteiger SC Paderborn 07 nahm Schiedsrichter-Obmann Jochen Niggemeier an der Tagung teil.

Trauriger Höhepunkt der jüngsten Negativentwicklung war ein Vorfall im Großraum Frankfurt, als ein junger Schiedsrichter von einem Spieler brutal mit einem Fausthieb ins Gesicht niedergestreckt wurde. Der junge Mann wurde bewusstlos und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine neurologische Klinik gebracht werden. Das ist leider nur eines von vielen Beispielen für die zunehmende Verrohung und Gewaltanwendung gegen Schiedsrichter in Deutschland.

„Alle gemeinsam, vom DFB über die Verbände, Kreise und Spieler bis hin zu den Schiedsrichtern selbst müssen unverzüglich darüber nachdenken, wie wir die Situation verbessern können. Wir müssen an die Vorbildfunktion erinnern, die auch die Profis und Verantwortlichen im Profifußball haben. Vernunft und Anstand sollten mehr denn je die Grundlage des Miteinander sein und sind schlicht unverhandelbar“, betont Paderborns Geschäftsführer Martin Hornberger. „Schiedsrichter dürften kein Freiwild für Spieler, Betreuer und Zuschauer sein.“

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Dreier gegen Prag fehlt zum Gruppensieg

Nach 3:2 bei OGC Nizza ist Erreichen der K.o-Runde bereits perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.