Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Ohne Heinz Mörschel gegen Hansa Rostock

Preußen Münster: Ohne Heinz Mörschel gegen Hansa Rostock

22-jähriger Offensivspieler muss wegen fünfter Gelber Karte pausieren.
Sascha Hildmann (Foto), Trainer des Drittligisten SC Preußen Münster, muss im Heimspiel am nächsten Montag, 2. März, 19 Uhr, gegen den FC Hansa Rostock ohne Heinz Mörschel planen. Der 22-jährige Offensivspieler, im Sommer vom Zweitligisten Holstein Kiel nach Münster gewechselt, handelte sich im NRW-Duell beim KFC Uerdingen 05 (0:2) seine fünfte Gelbe Karte ein und fehlt nun gesperrt. Wenige Minuten vor der Verwarnung hatte Mörschel die Preußen per Foulelfmeter in Führung gebracht.

Es gibt personell aber auch gute Nachrichten: Innenverteidiger Okan Erdogan (21) und Mittelfeldspieler Kevin Rodrigues Pires (28) sind nach abgesessenen Gelbsperre gegen Rostock wieder spielberechtigt. Luca Schnellbacher und Maurice Litka (beide Erkältung) können voraussichtlich ebenfalls wieder eingesetzt werden.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Cheftrainer Torsten Lieberknecht gibt Musik-Tipp

Rod Stewarts „Never give up on a dream“ soll Spieler in schwierigen Zeiten motivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.