Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ohne Kapitän kassiert Schalke 04 Klatsche in Köln

Ohne Kapitän kassiert Schalke 04 Klatsche in Köln

Neben Omar Mascarell fehlt auch Suat Serdar beim 0:3 gegen „Geißböcke“.
Die Negativserie des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 reißt nicht ab. Beim 1. FC Köln mussten sich die „Königsblauen“ am Samstagabend 0:3 (0:2) geschlagen geben und blieben zum sechsten Mal in Serie in einem Ligaspiel sieglos. In fünf dieser Partien erzielten die Schalker auch keinen eigenen Treffer, zuletzt dreimal in Folge.

Nicht zurückgreifen konnte S04-Trainer David Wagner auf Kapitän Omar Mascarell (Foto/Adduktorenbeschwerden) und Suat Serdar (Anbruch eines Zehs), die kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallen waren. Außerdem blieb im Vergleich zum 0:5 gegen RB Leipzig Rabbi Matondo auf der Bank. Dafür rückten Nassim Boujellab, Michael Gregoritsch und Alessandro Schöpf in die Schalker Startformation, konnten den nächsten herben Dämpfer aber auch nicht verhindern. Im Laufe der Partie schied dann auch noch Innenverteidiger Ozan Kabak verletzt aus.

Bei den Kölnern nahm Trainer und Ex-Schalker Markus Gisdol gegenüber dem glorreichen 5:0 bei Hertha BSC gezwungenermaßen zwei Veränderungen vor. Anstelle von Rafael Czichos (Operation an der Halswirbelsäule) und Schalkes Leihgabe Mark Uth (durfte wegen einer Vertragsklausel nicht eingesetzt werden) rückten Jonas Hector und Sebastiaan Bornauw (Rückkehr nach Gelbsperre) in die Kölner Anfangsformation. Bornauw traf auch gleich zur 1:0-Führung. Jhon Cordoba und S04-Torhüter Alexander Nübel mit einem Eigentor besiegelten den Dreier für die „Geißböcke“.

Das könnte Sie interessieren:

Trotz Zwangspause: MSV Duisburg gewinnt bei der SpVgg Unterhaching

Orhan Ademi gelingt entscheidender Treffer für „Zebras“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.