Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Vereine und Verband tagen am Mittwoch

Regionalliga West: Vereine und Verband tagen am Mittwoch

Vorgehen soll bei Versammlung in Duisburg-Wedau besprochen werden.

Als Träger der Regionalliga West hat der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) den Spielbetrieb zunächst bis einschließlich 22. März ausgesetzt. Betroffen sind davon nach aktuellem Stand noch die fünf für Mittwoch geplanten Nachholpartien sowie der 30. Spieltag (20./21./22. März). Am Mittwoch, 17 Uhr, soll bei einer Vereinsvertreter-Versammlung in Duisburg-Wedau das weitere Vorgehen besprochen werden.

Es gilt als wahrscheinlich, dass die „Auszeit“ wesentlich länger dauern wird. Der SV Lippstadt 08 hat beispielsweise nach Absprache mit der Stadt schon jetzt sämtliche Heimspiele bis zum 5. April abgesagt. Die meisten Vereine setzen auch mit dem Training aus.

Auf der Ebene der Landesverbände in NRW ruht ohnehin mindestens bis zum Ende der Osterferien der Ball – am Niederrhein (FVN) und in Westfalen (FLVW) bis einschließlich Sonntag, 19. April, am Mittelrhein (FVM) bislang „nur“ bis Freitag, 17. April. Zumindest in Westfalen und am Mittelrhein sind auch Freundschaftsspiele untersagt. Ziel aller Verbände bleibe es jedoch, die Saison zu einem regulären Abschluss zu führen.

WDFV- und FVN-Präsident Peter Frymuth sagt: „Es war keine leichte Entscheidung, denn eigentlich ist es unser aller Bestreben, Spielbetrieb zu ermöglichen und nicht zu unterbinden. Es gilt, die Sorgen der Menschen ernst zu nehmen. Die Gesundheit aller steht im Vordergrund.“

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Fortuna Düsseldorfs U 23 fertigt Sportfreunde Lotte 6:0 ab

Michaty-Team mischt oben mit – WSV geht in Gladbach unter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.