Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Künftiger RWE-Trainer Neidhart bejubelt 50-Meter-Tor

3. Liga: Künftiger RWE-Trainer Neidhart bejubelt 50-Meter-Tor

Beim 3:0 gegen SpVgg Unterhaching – Auch Ex-Essener Mölders trifft.
Der FC Ingolstadt 04 darf in der 3. Liga weiter auf den direkten Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga hoffen. Nach dem 3:0 (2:0) beim abstiegsbedrohten FSV Zwickau trennen die „Schanzer“ auf Rang sechs nur noch drei Punkte von einem möglichen Aufstiegsplatz. Vier Spieltage stehen aus. Fatih Kaya, Kapitän Stefan Kutschke und Maximilian Beister trafen für den FCI, der zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor blieb.

Anschluss an die Spitzengruppe hält der TSV 1860 München nach dem 2:1 (1:1) gegen den Halleschen FC. Dank des Siegtreffers von Sascha Mölders wahrten die „Löwen“ zumindest eine kleine Chance auf den Aufstieg.

Aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat sich die SpVgg Unterhaching mit dem 0:3 (0:1) beim SV Meppen. Die Emsländer gewannen das erste Spiel nach der Ankündigung ihres langjährigen Trainers Christian Neidhart, den Verein nach dem Saisonende zu verlassen und zum West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen zu wechseln. Den Führungstreffer erzielte SVM-Torjäger Deniz Undav mit einem Distanzschuss aus mehr als 50 Metern.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05 verpflichtet A-Nationalspieler Stefan Volkov

23-Jähriger kommt vom niederländischen Zweitligisten FC Den Bosch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.