Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Offiziell: FC Schalke 04 erhält Zusage für Landesbürgschaft

Offiziell: FC Schalke 04 erhält Zusage für Landesbürgschaft

Verein hatte erwartet, wie Wirtschaftsunternehmen behandelt zu werden.
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat vom Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen die Zusage für die Erteilung einer Landesbürgschaft erhalten. Das bestätigte der Verein in einer Mitteilung.

Darin heißt es weiter: „Der S04 hat diese Bürgschaft in der Erwartung beantragt, bei der Entscheidung nicht anders als Wirtschaftsunternehmen aus anderen Bereichen behandelt zu werden. Der Verantwortung, die mit einer solchen Bürgschaft verbunden ist, ist sich der FC Schalke 04 bewusst. Der FC Schalke 04 bittet um Verständnis dafür, dass sich der Verein zu weiteren Details nicht äußern wird.“

Laut Medienberichten soll sich die Bürgschaft in einer Höhe zwischen 30 und 40 Millionen Euro bewegen. Durch die Bürgschaft soll der Verein in die Lage versetzt werden, gegebenenfalls Kredite in Anspruch zu nehmen, um trotz der Einnahme-Ausfälle in der Corona-Pandemie die Liquidität zu sichern.

Das könnte Sie interessieren:

BVB-Cheftrainer Lucien Favre hadert: „Schwer zu akzeptieren“

Beim 1:2 gegen 1. FC Köln fallen beide Gegentreffer nach Eckbällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.