Startseite / Fußball / 3. Liga / Dritte Absage in der 3. Liga: Lübeck gegen Rostock fällt aus

Dritte Absage in der 3. Liga: Lübeck gegen Rostock fällt aus

Schiedsrichterteam erklärt Platz im Stadion Lohmühle für unbespielbar.


Der 19. Spieltag hat der 3. Liga eine weitere Absage beschert: Die Partie zwischen dem VfB Lübeck und dem FC Hansa Rostock kann am heutigen Samstag nicht ausgetragen werden. Zu dieser Entscheidung kam das Schiedsrichterteam im Einvernehmen mit beiden Mannschaften. Grund der kurzfristigen Absage: Das Spielfeld im Stadion an der Lohmühle ist teilweise gefroren und damit unbespielbar.

Der VfB Lübeck verfügt aktuell in seinem Stadion über keine Rasenheizung, hat jedoch eine entsprechende Ausnahmegenehmigung des DFB für die laufende Saison. Laut DFB-Statut 3. Liga können Aufsteiger von der grundsätzlichen Verpflichtung für Drittligisten, eine Rasenheizung zu haben, für das erste Jahr entbunden werden, sofern dafür ein Antrag gestellt wurde. Dies ist beim VfB Lübeck der Fall.

Zuvor waren schon die ebenfalls für Samstag vorgesehenen Partien zwischen Dynamo Dresden und dem SV Wehen Wiesbaden (wegen einer Corona-Quarantäne bei den Gastgebern) sowie zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FSV Zwickau (witterungsbedingt) abgesagt worden. Neue Termine stehen noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Bündnis stellt Drei-Stufen-Konzept zur Zuschauer-Rückkehr vor

Mehr als 40 Kultur- und Sportinstitutionen erarbeiten Hygienemaßnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.