Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Takashi Uchino meldet sich zurück

Alemannia Aachen: Takashi Uchino meldet sich zurück

Außenverteidiger hat Gelbsperre in Wegberg-Beeck abgesessen.


Die Interimstrainer beim West-Regionalligisten Alemannia Aachen, Kristoffer Andersen und Dietmar Bozek, können in der Nachholpartie am Mittwoch, 18 Uhr, beim Wuppertaler SV wieder auf Takashi Uchino (Foto) zurückgreifen. Der 19-jährige Außenverteidiger hat seine Gelbsperre beim 3:2-Derbysieg in Wegberg-Beeck abgesessen.

Weiterhin nicht zurückgreifen können die Aachener dagegen auf die beiden Winter-Neuzugänge Franko Uzelac (Bänderriss) und Mergim Fejzullahu (Bänderdehnung), die sich vor der Partie beim Aufsteiger im Training verletzt hatten. Dafür meldeten sich mit Matti Fiedler und Sebastian Schmitt zwei zuvor Langzeitverletzte wieder auf dem Platz zurück. Fiedler gehörte auch schon in Wegberg-Beeck zum Aufgebot und wurde eingewechselt.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster bereits vorzeitig für DFB-Pokal qualifiziert

Team von Trainer Hildmann steht als bester westfälischer Klub fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.