Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Spiele von Holstein Kiel gegen Hannover und Nürnberg abgesetzt

Spiele von Holstein Kiel gegen Hannover und Nürnberg abgesetzt

Zweitliga-Begegnungen können wegen Corona nicht stattfinden.
In der 2. Bundesliga können die kommenden beiden Spiele von Holstein Kiel nicht wie geplant stattfinden. Da sich die Lizenzmannschaft des Klubs infolge einer entsprechenden Anordnung des zuständigen Gesundheitsamts aufgrund von COVID-19-Fällen in häusliche Quarantäne begeben musste, werden die Begegnungen gegen Hannover 96 (ursprünglich Mittwoch, 14. April) und beim 1. FC Nürnberg (ursprünglich Samstag, 17. April) abgesetzt. Aus demselben Grund konnte bereits die Partie der Kieler gegen den SSV Jahn Regensburg am vergangenen Wochenende nicht wie geplant ausgetragen werden.

Über eine Absetzung der Spiele Hamburger SV – Karlsruher SC sowie Holstein Kiel – SV Sandhausen vom 30. Spieltag (20./21. April) wird die DFL wie angekündigt bis Ende dieser Woche unter Berücksichtigung des dann aktuellen Stands entscheiden. Auch die Lizenzmannschaften von Karlsruhe und Sandhausen mussten sich zuletzt infolge entsprechender Anordnungen der zuständigen Gesundheitsämter aufgrund von COVID-19-Fällen in häusliche Quarantäne begeben. Neue Spieltermine werden voraussichtlich in dieser Woche bekanntgegeben.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach U 23: Vogel-Team setzt Serie fort

„Fohlen“ fahren 1:0-Auswärtsieg beim Tabellenvierten Fortuna Köln ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.