Startseite / Fußball / Chemnitzer FC: Ex-Paderborner Christian Bickel positiv getestet

Chemnitzer FC: Ex-Paderborner Christian Bickel positiv getestet

Co-Trainer Niklas Hoheneder als Kontaktperson ebenfalls in Quarantäne.
Nordost-Regionalligist Chemnitzer FC muss in den kommenden Tagen auf Co-Trainer Niklas Hoheneder und Mittelfeldspieler Christian Bickel verzichten. Beide befinden sich nach Anweisung durch das zuständige Gesundheitsamt in Quarantäne. Während sich Niklas Hoheneder als Kontaktperson zu einer positiv getesteten Person im privaten Umfeld vorsorglich in Quarantäne befindet, ist Christian Bickel (Foto) unmittelbar selbst betroffen. Der 30-Jährige – von August 2015 bis Juli 2017 für den SC Paderborn am Ball – wurde mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich seitdem in 14-tägiger häuslicher Isolation. Eine durchgeführte Schnelltestung der weiteren Spieler sowie des Trainer- und Betreuerteams brachte keine weiteren Infektionen.

„Ich fühle mich geschwächt, habe leichte Symptome und spüre, dass mein Körper mit der Infektion ein wenig zu kämpfen hat“, sagt Christian Bickel. Der Mittelfeldspieler fällt damit definitiv für das Viertelfinale im Sachsenpokal gegen den Ligakonkurrenten VfB Auerbach am Wochenende, 1./2. Mai, aus.

Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC: „Der Ausfall von Christian ist extrem bitter, da er für unser Spiel eine absolute Stütze ist. Ich wünsche ihm zuallererst, dass ihn die Infektion nicht allzu sehr trifft und dass er nach der Quarantäne wieder schnell mit den Jungs auf dem Platz stehen kann.“

Foto-Quelle: Chemnitzer FC

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf II: Routinier Oliver Fink verlängert

Mittelfeldspieler bleibt Fortuna auch nach Karriere-Ende erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.