Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Jude Bellingham fehlt gegen RB Leipzig

Borussia Dortmund: Jude Bellingham fehlt gegen RB Leipzig

Im Pokal-Halbfinale darf Mittelfeldspieler jedoch eingesetzt werden.
Nach dem 2:0 (1:0) beim direkten Konkurrenten VfL Wolfsburg darf Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund weiter von der erneuten Qualifikation für die Champions League träumen. Platz drei (Wolfsburg) ist drei Spieltage vor dem Saisonende nur noch zwei Punkte entfernt, Rang drei (Eintracht Frankfurt) sogar nur noch einen Zähler.

Beide Treffer gegen die „Wölfe“ erzielte Torjäger Erling Haaland, der mit jetzt 16 Auswärtstoren innerhalb einer Saison einen weiteren Bundesliga-Rekord aufstellte. Einziger Wermutstropfen war die Gelb-Rote Karte für BVB-Mittelfeldspieler Jude Bellingham (Foto). Der erst 17-jährige englische Nationalspieler wird dem Team von Trainer Edin Terzic damit am nächsten Spieltag (Samstag, 8. Mai, 15.30 Uhr) im Top-Spiel gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig fehlen, ist aber im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten Holstein Kiel (Samstag, 1. Mai, 20.30 Uhr) spielberechtigt. Auch Innenverteidiger Mats Hummels, in Wolfsburg noch gelbgesperrt, darf dann wieder eingesetzt werden.

Die Stimmen von der BVB-Homepage:

Cheftrainer Edin Terzic: „Wir wissen, dass Erling ein Top-Torjäger ist. Wenn er eine Vielzahl von Chancen hat, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass er trifft. Diesmal hatte er nicht so viele Chancen, dafür war er sehr effektiv für uns. Das ist mit ein Grund, warum wir dieses Spiel gewonnen haben.“

Kapitän Marco Reus: „Wir waren von der ersten Sekunde bereit, über unser Limit hinauszugehen. Wir haben sehr gut verteidigt und auch sehr gut mit dem Ball gespielt. Nach der Unterzahl haben wir versucht, Nadelstiche zu setzen. Das war ein verdienter Sieg. Es war es eine spezielle Situation, weil wir zum Sieg verdammt waren. Jetzt sind es nur noch zwei Punkte auf Wolfsburg, und damit ist es noch nicht vorbei. Wir haben eine gute Phase, benötigen weiter eine Serie. Wir haben die letzten vier Spiele gewonnen, jetzt fehlen noch drei. Wir wollen uns unbedingt für die Champions League qualifizieren.“

Abwehrspieler Manuel Akanji: „Wir haben eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt und auch mit zehn Mann super verteidigt. Erling hat die Bälle gut festgemacht und zwei Tore erzielt. Das war für uns sehr wichtig. Wir machen weiter Druck, geben nicht auf und wollen jedes Spiel gewinnen.“

Quelle (Foto und Stimmen): Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.