Startseite / Fußball / 3. Liga / „Zweite Heimat“: FC Viktoria Köln verlängert mit Simon Handle

„Zweite Heimat“: FC Viktoria Köln verlängert mit Simon Handle

28-jähriger Außenbahnspieler läuft seit 2017 für Höhenberger auf.


Simon Handle (auf dem Foto rechts) wird auch künftig für den Drittligisten FC Viktoria Köln spielen. Der 28-Jährige hat seinen Vertrag bei den Höhenbergern verlängert. Bereits im Sommer 2017 war der Außenbahnspieler vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue nach Köln gewechselt.

„Ich bin sehr froh, weiter für die Viktoria zu spielen“, erklärt Handle. „Ich bin seit vier Jahren hier und fühle mich sehr wohl. Ich habe in Köln meine neue, zweite Heimat gefunden. Ich denke, ich finde hier die bestmöglichen Voraussetzungen, um meine sportlichen Ziele und die Vorhaben des Vereins zu erreichen. Man sieht die positive Entwicklung der Mannschaft unter der Regie von Trainer Olaf Janßen. Dazu will ich weiter meinen Teil beitragen.“

Marcus Steegmann (links), Sportlicher Leiter der Viktoria, meint: „Simon ist auch aus menschlicher Sicht ein sehr wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Er ist jemand, der mit seiner professionellen Einstellung stets vorangeht. Auf der offensiven Außenbahn ist er ein guter Vorbereiter mit Torgefahr, der mit seiner Schnelligkeit Tiefe in unser Spiel bringt. Er ist aber auch in der Defensive einsetzbar und stellt sich damit in den Dienst der Mannschaft. Genau bei solchen Spielern freut man sich ganz besonders, wenn sie bleiben.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

TSV Havelse zurück im Profifußball – Aufstieg in 3. Liga perfekt

Nord-Regionalligist gewinnt auch Rückspiel gegen Schweinfurt 1:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.