Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Iffezheim: Förderverein für neuen Rennveranstalter gegründet

Galopp Iffezheim: Förderverein für neuen Rennveranstalter gegründet

Rennsport und Pferdezucht sollen von Mitgliedern unterstützt werden.
Jetzt bekommt die Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden Unterstützung von Bürgern und Unternehmern aus der ganzen Region: Vor wenigen Tagen gründete sich der „Förderverein Baden Galopp Iffezheim“ in Räumlichkeiten der Bénazet-Tribüne der Rennbahn.

Initiatoren waren Peter Werler, früherer Bürgermeister von Iffezheim, und Unternehmer Martin Kronimus. Werler, im Alter von vier Jahren erstmals Rennbahnbesucher, ist bis heute aktiver Reiter. Kronimus fungiert als Vorstandsvorsitzender eines Unternehmens, das mit der Rennbahn seit 38 Jahren als Sponsor verbunden ist.

Zwecke des Vereins sind laut Satzung die „Förderung des Sports, insbesondere des Galopp- und Reitsports durch Abhaltung und Unterstützung der Durchführung von Pferdezuchtprüfungen“ sowie die „Förderung der Tierzucht, insbesondere der Vollblut- und Landespferdezucht durch Unterstützung der Durchführung von Pferdezuchtprüfungen, zum Beispiel durch Züchterprämien.“

Corona-bedingt durften nur die für eine Gründungsversammlung vorgeschriebenen sieben Mitglieder persönlich teilnehmen. Die weiteren Gründungsmitglieder waren per Video zugeschaltet. Zum 1. Vorsitzenden des Vereins wurde Peter Werler gewählt, zum stellvertretender Vorsitzenden Martin Kronimus. Weitere Vorstandsmitglieder sind Thomas Schäffer (Schatzmeister), Dominique Mayer (Schriftführer) sowie Peter Banzhaf, Reiner Ellwanger, Elke Hoch, Vanessa Mayer und Andreas Merkel als Beisitzer. Willi Kuhn und Michael Witt wurden zu Kassenprüfern ernannt.

Rekordverdächtig: 232 Gründungsmitglieder

Der Verein startet mit 232 Mitgliedern. „Unglaublich, wieviel Zuspruch der Förderverein jetzt schon erhalten hat“, so der Iffezheimer Bürgermeister Christian Schmid in seinem Grußwort. Margret Mergen, Oberbürgermeisterin in Baden-Baden, sprach in ihrem Grußwort von einer „neuen Ära“, die mit dem neuen Betreiber „Baden Galopp GmbH & Co. KG“ und dem Förderverein den für die 1858 gegründete Galopprennbahn beginne. Mergen und Schmid, beide per Video zugeschaltet, riefen alle Pferde- und Rennsportbegeisterten auf, den Förderverein „Baden Galopp Iffezheim“ zu unterstützen und Mitglied zu werden.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt zunächst 180 Euro pro Jahr und Einzelmitglied. Künftig sollen auch Firmen- und Familienmitglied­schaften möglich werden. Mit dem Geld wird der neue Verein beispielsweise die Rennpreise finanzieren.

„Mit Herzblut und Leidenschaft“

Die 163 Jahre alte Galopprennbahn gilt als Nummer eins unter den deutschen Rennbahnen und zählt mit Ascot oder Longchamp zu den bekanntesten Bahnen der Welt. Für Besucher aus aller Welt gehört Iffezheim zu den deutschen Top-Zielen.

Peter Werler unterstreicht die Bedeutung der Rennbahn für den Rennsport in ganz Deutschland: „Ohne Baden-Baden gibt es keinen Galopprennsport in Deutschland.“ Kronimus betont den Geamtcharakter: „Die kleine Gemeinde Iffezheim und ihre große Galopprennbahn sind eingebettet in eine traditionsreiche Kulturregion mit hohem touristischem Anspruch. Dazu zählt Baden-Baden mit seinen Bädern, dem Theater und dem Festspielhaus ebenso wie der Schwarzwald und das Elsass. Dazu gehören beste Weine und feinste Küche, Spannung und Entspannen.“

Werler ergänzte: „Wir wollen, dass sich die Menschen in unserer Region wieder begeistert mit der Rennbahn identifizieren, dass sie sich auf Frühjahrsmeeting, Große Woche und Sales & Racing-Festival freuen. Und dass sie Mitglied im Förderverein werden.“

Größter Coup gelang schon vor der Gründung

Die erste und gleichzeitig bedeutendste Aktion des damals erst geplanten Vereines war es, Peter Gaul „anzuwerben“. Der Mannheimer Unternehmer und Chef eines dortigen Bau-Unternehmens ist Mehrheitsgesellschafter der neuen Betreibergesellschaft „Baden Galopp GmbH & Co. KG“, die am 1. April die Galopprennbahn übernommen hatte.

Der neue Förderverein wird ebenfalls Anteilseigner der neuen Betreibergesellschaft sein. Werler fasst die Aufgabenteilung zusammen: „Der Förderverein unterstützt Zucht und Rennen, Baden Galopp organisiert Rennen und Rennbahn.“ Den neuen Betreiber lobte auch Bürgermeister Schmid als „sehr, sehr gute Partner, die sich in dem Geschäft auskennen und die für den Rennsport leben“.

Peter Gaul freut sich auf die Zusammenarbeit: „Der Förderverein ist eine wohl einzigartige Verbindung von Unternehmern, Sponsoren, Zucht- und Auktionsspezialisten und Betreibern einer Trainingsbahn. Gemeinsam können wir unsere so besondere Rennbahn wieder zu alter Blüte führen: verbunden durch unsere gemeinsame Liebe zum Galopprennsport.“

Foto-Quelle: Baden Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Derbysieger Windstoß wird Deckhengst im Gestüt Röttgen

Bei 29 Starts kam Siebenjähriger auf Gewinnsumme von 710.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.