Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiß Oberhausen: Sport-Chef Bauder baut auf Holthaus

Rot-Weiß Oberhausen: Sport-Chef Bauder baut auf Holthaus

Defensivspieler bringt viel Erfahrung aus der 2. Bundesliga und 3. Liga mit.
Die Kaderplanungen des West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen nehmen weiter Konturen an. Jetzt gaben die „Kleeblätter“ die Verpflichtung von Fabian Holthaus (auf dem Foto links) bekannt. Der 26-jährige Defensivspezialist wechselt vom Drittligisten FC Viktoria Köln an die Lindnerstraße.

Der gebürtige Hammer wurde in der Nachwuchsabteilung des VfL Bochum ausgebildet. Für den frischgebackenen Bundesliga-Aufsteiger absolvierte der U 19-Europameister von 2014 neun Spiele in der 2. Bundesliga. Zwei weitere Partien im Unterhaus des deutschen Profifußballs kamen später bei Fortuna Düsseldorf hinzu. Die meisten Spiele (134) absolvierte er allerdings in der 3. Liga für Dynamo Dresden, den FC Energie Cottbus, FC Hansa Rostock und die Kölner Viktoria.

„Fabian verfügt über unglaublich viel Erfahrung“, freut sich Rot-Weiß Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder (rechts) über den Zugang. „Wir sind froh, dass wir ihn von unserem Konzept überzeugen und auf seine Qualitäten zählen können.“

Der 25-malige Junioren-Nationalspieler selbst ergänzt: „Ich möchte mit dem Verein und seinen Fans erfolgreich sein. Deshalb freue ich mich auf die neue Herausforderung. In den persönlichen Gesprächen mit den Verantwortlichen habe ich bemerkt, dass ich gute Voraussetzungen vorfinde, um die ambitionierten sportlichen Ziele zu erreichen.“

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Debüt für Backszat – Ersatz für Schorch gesucht

Trainer Mehnert kann sich auch Verstärkung für den Flügel noch vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.