Startseite / Fußball / 4:2 gegen SV Lippstadt 08: Fortuna Köln kommt Spitze näher

4:2 gegen SV Lippstadt 08: Fortuna Köln kommt Spitze näher

Team von Trainer Alexander Ende klettert auf Rang drei.
Als einziger Meisterschaftsaspirant machte Fortuna Köln am 12. Spieltag in der Regionalliga West wertvollen Boden gut. Die Domstädter gewannen ihr Heimspiel gegen den SV Lippstadt 08 vor 2100 Zuschauer*innen im Südstadion 4:2 (2:2), kletterten auf Rang drei und verkürzten den Abstand zur Tabellenspitze auf drei Zähler.

Besonders turbulent ging es dabei vor der Pause zu. Innerhalb von nur 13 Minuten ging die Fortuna durch Suheyel Najar (30.) zunächst in Führung, lag dann nach einem Doppelschlag durch Janik Steringer (38.) und Phil Halbauer (42.) 1:2 zurück, ehe Sascha Marquet (43.) für den 2:2-Halbzeitstand verantwortlich war. Nach der Pause bewies Kölns Trainer von Alexander Ende ein glückliches Händchen, denn die beiden Einwechselspieler Dmitry Imbongo Boele (68.) und Nico Brandenburger (85.) brachten den Dreier unter Dach und Fach. Die Fortuna hat jetzt auch schon seit acht Spieltagen nicht mehr verloren.

Der Tabellenfünfte SC Preußen Münster kam beim abstiegsbedrohten VfB Homberg nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus und verpasste die Chance, bis auf zwei Punkte an Ligaprimus Rot-Weiss Essen heranzukommen. Tore von Alexander Langlitz (6.) und Henok Teklab (65.) reichten nur für einen Zähler, weil Babacar M’Bengue (39.) und Kingsley Helmut Marcinek (43.) innerhalb von vier Minuten für die Gastgeber aus Duisburg erfolgreich waren. Der VfB verließ durch den Punktgewinn zumindest den letzten Tabellenplatz.

Foto-Quelle: Fortuna Köln

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Bundesliga-Trainer Michael Skibbe wechselt nach Japan

56-Jähriger unterschreibt bei Sanfrecce Hiroshima Zwei-Jahres-Vertag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.