Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia-Kapitän Franko Uzelac rettet Remis in Rödinghausen

Alemannia-Kapitän Franko Uzelac rettet Remis in Rödinghausen

Später Ausgleich zum 1:1 fällt erst in der Nachspielzeit.


Der SV Rödinghausen und Alemannia Aachen trennten sich am 12. Spieltag in der Regionalliga West 1:1 (0:0). Nach dem Führungstreffer von Hamza Salman (64.) sahen die Hausherren bis in die Nachspielzeit hinein wie die Sieger aus, mussten dann jedoch durch Alemannia-Kapitän Franko Uzelac (auf dem Foto links/90.+2) doch noch den späten Ausgleich hinnehmen. Dank des Punktgewinns bleiben die Aachener auf einem Nichtabstiegsplatz.

Der SV Straelen bleibt unter der Regie seines Interimstrainers und Sportlichen Leiters Rudi Zedi auf Erfolgskurs. Mit dem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen das neue Schlusslicht KFC Uerdingen 05 baute der SVS seinen Vorsprung vor der Gefahrenzone auf acht Punkte aus. Aus den drei Partien seit der Trennung von Ex-Trainer Benedict Weeks holte Straelen sieben von neun möglichen Zählern und blieb ohne Gegentreffer. Der eingewechselte Irwin Pfeiffer (71.) und Gianluca Rizzo (78.) erzielten die beiden Tore in Überzahl, nachdem der Uerdinger Charles Atsina wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (37.).

Die Sportfreunde Lotte mussten beim 0:2 (0:1) gegen den Bonner SC ihre erste Heimniederlage hinnehmen. Matti Fiedler (3.) brachte die Rheinländer schon früh auf die Siegerstraße, Nils Teixeira (75.) sorgte für die Entscheidung. Beide Mannschaften bleiben auf Abstiegsplätzen. Allerdings landete der BSC seinen zweiten Sieg in Folge, während die Sportfreunde zum dritten Mal hintereinander leer ausgingen.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

FVN: Hinweise zum Spielbetrieb unter neuer NRW-Coronaschutzverordnung

Aktuelle Regelungen des Landes Nordrhein-Westfalen bis 21. Dezember gültig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.