Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Nächster Neuzugang: Alemannia Aachen holt auch Selim Gündüz

Nächster Neuzugang: Alemannia Aachen holt auch Selim Gündüz

27-jähriger Außenbahnspieler gehört ab sofort fest zum Kader.


Der abstiegsbedrohte West-Regionalligist Alemannia Aachen hat Selim Gündüz (auf dem Foto links) verpflichtet. Der 27-jährige Außenbahnspieler, der bereits seit Anfang Dezember mit der Mannschaft am Tivoli trainiert, stand bis März beim Drittligisten Hallescher FC unter Vertrag und war seitdem vereinslos.

Vorherige Stationen von Gündüz waren die Sportfreunde Siegen, der VfL Bochum, der SV Darmstadt 98 und der KFC Uerdingen 05. Für diese Klubs kann Gündüz auf insgesamt 53 Spiele in der 2. Bundesliga, 14 Partien in der 3. Liga, 38 Einsätze in der Regionalliga West sowie 41 Duelle in der A- und B-Junioren-Bundesliga zurückblicken.

„Selim hat während seiner Karriere schon einiges gesehen und kann uns mit seiner Erfahrung und seiner Qualität in unserer momentan sportlich schwierigen Situation weiterhelfen“, sagt Aachens Cheftrainer Fuat Kilic (rechts). „Wir freuen uns, dass er sich für die Alemannia entschieden hat.“

„Ich danke den Verantwortlichen für das Vertrauen“, ergänzt Selim Gündüz. „Jeder weiß, in welcher Lage sich der Verein befindet. Ich möchte der Mannschaft weiterhelfen, um diese Situation gemeinsam zu meistern.“

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Sportgericht: 600 Euro Geldstrafe für 1. FC Kaan-Marienborn

Anhänger waren nach DFB-Pokal-Spiel gegen 1. FC Nürnberg auf dem Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.