Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Torjäger Sven Kreyer lässt Rot-Weiß Oberhausen spät jubeln

Torjäger Sven Kreyer lässt Rot-Weiß Oberhausen spät jubeln

Terranova-Team siegt nach 0:1-Rückstand 2:1 gegen Düsseldorfs U 23.
Der Traditionsverein Rot-Weiß Oberhausen hat in der Regionalliga West seine minimale Chance auf den Gewinn der Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Mike Terranova kam zum Auftakt des 33. Spieltages zu einem 2:1 (0:1)-Heimsieg gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf und kletterte zumindest über Nacht auf den dritten Tabellenplatz. Der Rückstand zur Spitze beträgt nach dem elften Spiel ohne Niederlage (sieben Siege, vier Remis) nur noch vier Zähler. Allerdings hat RWO schon zwei Spiele mehr bestritten als die Titelfavoriten SC Preußen Münster und Rot-Weiss Essen.

Lange Zeit sah es nach dem Ende der Oberhausener Erfolgsserie aus, denn Georgios Siadas (5.) hatte die Fortuna bereits in der Anfangsphase vor 1.718 Zuschauer*innen 1:0 in Führung gebracht. In der zweiten Halbzeit wendeten jedoch der eingewechselte Vincent Boesen (70.) und Torjäger Sven Kreyer (Foto/76.) mit seinem 14. Saisontreffer noch das Blatt. Die Düsseldorfer gingen zum vierten Mal in den zurückliegenden fünf Partien leer aus.

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Peter Niemeyer bildet sich bald weiter

Geschäftsführer Sport nimmt an Zertifikatsprogramm der DFL teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.