Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mülheim: Goldene Armbinde für Spitzenjockey Andrasch Starke

Galopp Mülheim: Goldene Armbinde für Spitzenjockey Andrasch Starke

„Frühlingsrenntag“ am Samstag neun Prüfungen am Raffelberg.


Neun Galopprennen veranstaltet der Rennclub Mülheim am Samstag ab 12.30 Uhr auf seiner Rennbahn am Raffelberg. Der erste Start der zweiten Mülheimer Saisonveranstaltung, bei der zahlreiche Top-Reiter*innen der deutschen Jockeyszene in den Sattel steigen, ist für 13.30 Uhr geplant.  Im sportlichen Mittelpunkt steht ein mit 10.000 Euro dotierters Rennen über 1.500 Meter (6. Rennen, 16 Uhr). Hier hoffen unter anderem der Mülheimer „Altmeister“ Bruce Hellier mit Olidaya (André Best) und Trainerkollege Axel Kleinkorres, der mit Mülheimer Perle (Sibylle Vogt) und Der Prince (Adrie de Vries) gleich doppelt vertreten ist, auf ein gutes Ergebnis.

Mülheimer Idee: Nr. 1- Jockey wieder mit Goldener Armbinde

Mit dem Kölner Andrasch Starke (Foto/2679 Siege) ist am Samstag auch der erfolgreichste deutsche Jockey aller Zeiten zu Gast. Aktuell führt Starke mit 18 Saisonerfolgen wieder die Rangliste an. Grund genug, dem achtmaligen Championjockey wieder die „Goldene Armbinde“ zu überreichen. Die Idee stammt übrigens aus Mülheim, wurde 2018 wieder ins Leben gerufen. Außerdem ehrt der Rennclub Mülheim den Sieger der deutschen Jockey-Meisterschaft 2021, Bauyrzhan Murzabayev. Der Kasache errang den Titel damit zum dritten Mal in Serie.

Erstmals wieder Rennbahn-Führungen

Frühes Kommen empfiehlt sich, wenn erstmals nach der Corona-Pause gegen 13 Uhr wieder Rennbahn-Führungen stattfinden. Wer also einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Schiergen-Schützling siegt in Saint Cloud

Fire Of The Sun mit Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.