Startseite / Fußball / SG Wattenscheid 09: Omar Jessey soll Offensive verstärken

SG Wattenscheid 09: Omar Jessey soll Offensive verstärken

29-jähriger Flügelstürmer war unter anderem schon in England und USA aktiv.
Regionalliga West-Rückkehrer SG Wattenscheid 09 hat mit Omar Jessey (Foto) einen flexiblen Spieler unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige kommt vom YEG Hassel aus der Westfalenliga. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte er dort für die Gelsenkirchener beachtliche 16 Tore in 31 Spielen.

„Ich habe mich aus fußballerischen Gründen für Wattenscheid entschieden“, sagt der gebürtige Gambier Omar Jessey. „Die Gespräche mit dem Trainer und dem Vorstand haben mir so viele Gründe gegeben, für diesen Klub zu spielen. Wattenscheid ist ein Verein, den man in ganz Deutschland noch aus der Bundesliga kennt. Ich habe mit vielen Leuten gesprochen und alle haben mir geraten, meine Karriere bei 09 fortzusetzen. Gerade in den letzten Spielen hat man gesehen, wie stark die Mannschaft ist und wie viele Fans kommen, um das Team zu unterstützen. Jeder Fußballer träumt davon, vor einer solchen Kulisse zu spielen.“

Auch SGW-Cheftrainer Christian Britscho freut sich über die Neuverpflichtung: „Omar hat ein unglaubliches Eins-gegen-Eins, ist im Dribbling kaum zu stoppen und sehr torgefährlich. Außerdem kann er auch Tore richtig gut vorbereiten. Er ist ein Spieler, der genau zu uns passt und exakt das Profil eines Außenspielers erfüllt, den wir benötigen.“

Omar Jessey kann bereits auf eine spannende, internationale Karriere zurückblicken. Seine ersten Jugendstationen finden sich in England, wo er für U-Teams von Charlton, Chelsea und Crystal Palace aktiv war. 2010 zog es ihn nach Nordamerika, wo er für die TFC Academy in Kanada und San José (USA) die Fußballschuhe schnürte. Über Klubs in Schweden und Finnland zog es Jessey 2016 nach Deutschland, wo er unter anderem für den KFC Uerdingen 05, die TSG Sprockhövel und den RSV Meinerzhagen aktiv war.

Foto-Quelle: SG Wattenscheid 09

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Pokal-Tickets zunächst für Dauerkarten-Inhaber

„Wandlungsphase“ für Revierderby gegen BVB dem 5. bis 14. Dezember.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.