Startseite / Fußball / Regionalliga West: Torjäger Kreyer leitet Oberhausener Sieg ein

Regionalliga West: Torjäger Kreyer leitet Oberhausener Sieg ein

31-Jähriger kommt nach Doppelpack gegen Düren auf acht Saisontore.
Der Traditionsverein Rot-Weiß Oberhausen beendete in der Regionalliga West seine vier Ligaspiele andauernde Serie ohne Sieg. Am 10. Spieltag setzte sich der ehemalige Bundesligist gegen Aufsteiger 1. FC Düren 4:0 (2:0) durch. Damit bestätigte die Mannschaft von Trainer Mike Terranova den Erfolg aus der zweiten Runde im Niederrheinpokal gegen den Drittligisten MSV Duisburg (2:1) während der Länderspielpause.

Gegen den Aufsteiger aus Düren leitete Doppeltorschütze Sven Kreyer (31./47.) vor 2182 Zuschauer*innen den bisher deutlichsten Saisonerfolg der Gastgeber ein. Damit kommt der 31-Jährige jetzt schon auf acht Saisontreffer. Anton Heinz (41.) und Christian März (57.) waren ebenfalls als Torschützen erfolgreich.

„Joker“ Mika lässt Lippstadt doppelt jubeln

Grund zum Jubeln hatte auch erstmals wieder der SV Lippstadt 08. Nach drei Niederlagen in Serie behielt das Team von Trainer Felix Bechtold im Nachbarschaftsduell gegen Rot Weiss Ahlen 3:1 (0:1) die Oberhand.

Dabei waren die Gastgeber durch ein Tor von Ahlens Jan Holldack (5.) zunächst in Rückstand geraten. Fatih Ufuk (58.) und der eingewechselte Marvin Mika (60./63.) drehten aber die Partie in nur kurzer Zeit. Die Ahlener kassierten damit die fünfte Niederlage aus den zurückliegenden sieben Begegnungen.

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Große Kulisse gegen junge „Fohlen“

Aktive Fanszene aus Mönchengladbach mobilisiert bis zu 2.000 Gästefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.