Startseite / Fußball / ETB-Trainer Damian Apfeld lobt: „Grandiose 90 Minuten“

ETB-Trainer Damian Apfeld lobt: „Grandiose 90 Minuten“

Traditionsklub beendet Oberliga-Hinrunde auf Tabellenplatz zwei.
Nach dem 2:0-Auswärtserfolg am 21. Spieltag beim 1. FC Monheim schloss der Traditionsverein ETB Schwarz-Weiß Essen die Hinrunde in der Oberliga Niederrhein auf dem zweiten Tabellenplatz ab. Der Rückstand zu Spitzenreiter und Herbstmeister SSVg Velbert (0:1 bei Ratingen 04/19) schrumpfte auf fünf Punkte. Noel Futkeu (17. Saisontreffer) und Bünyamin Sahin waren für den ETB erfolgreich.

„Es waren grandiose 90 Minuten meiner Mannschaft“, lobte Trainer Damian Apfeld (Foto): „Wie wir das Spiel angenommen und gegen den Ball gearbeitet haben, das war richtig gut. In der zweiten Halbzeit müssen wir das Ergebnis in die Höhe schrauben. Wir hatten direkt nach der Pause zwei ganz dicke Möglichkeiten, die wir nicht genutzt haben. Ich hatte da Angst, dass es sich bei einer 1:0-Führung rächen würde. Wir dürfen aber nicht übertreiben, denn das war sehr gut, was die Jungs geleistet haben. Es war der vierte Sieg in Folge, zuletzt dreimal ohne Gegentor.“

Im letzten Pflichtspiel vor der Winterpause starten die Schwarz-Weißen mit einem Derby in die Rückserie. Am Samstag, 14 Uhr, steht das Stadtduell beim Tabellenvorletzten FC Kray (zuletzt 0:5 gegen den VfB Homberg) auf dem Programm. Für Trainer Apfeld ist es das Wiedersehen mit seinem früheren Verein.

Das könnte Sie interessieren:

Neuer Bundestrainer Julian Nagelsmann: Debüt in den USA

36-Jähriger unterschreibt beim DFB Vertrag bis zum 31. Juli 2024.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.