Startseite / Fußball / SG Wattenscheid 09: Noch mehr Sorgen für Trainer Britscho

SG Wattenscheid 09: Noch mehr Sorgen für Trainer Britscho

Auch Hinnenkamp fällt vorerst aus – Verdacht bei Yesilova bestätigt.
Hiobsbotschaft für die SG Wattenscheid aus der Regionalliga West: Moritz Hinnenkamp steht dem früheren Bundesligisten vorerst nicht mehr zur Verfügung. Der 20-jährige Innenverteidiger musste im Testspiel gegen den benachbarten Westfalenligisten DJK TuS Hordel (7:0) nur kurz nach seiner Einwechslung in der zweiten Halbzeit den Platz wieder verlassen. Jetzt gab es die bittere Diagnose: Hinnenkamp zog sich eine Verletzung im Bandapparat im Knie zu und steht seinem Trainer Christian Britscho (Foto) damit für längere Zeit nicht mehr zur Verfügung.

Zumindest angeschlagen ist Timur Mehmet Kesim. Der 19-jährige Angreifer, der vom Drittligisten Rot-Weiss Essen ausgeliehen wurde, war nach längerer Erkrankung wieder einsatzbereit, klagte im Anschluss an die Partie aber über Kniebeschwerden.

Klarheit herrscht inzwischen auch bei Emre Yesilova. Beim Offensivspieler hat sich der Verdacht auf eine Schambeinentzündung bestätigt. Wie lange er ausfällt, ist unklar. Immerhin konnte Innenverteidiger Norman Jakubowski nach überstandenen Fußbeschwerden wieder in das Mannschaftstraining zurückkehren.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07 U 21: Trainer Daniel Brinkmann startet mit 14 Neuen

Amedick, Böhmer und Domröse folgten ihrem Trainer zum SCP 07.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert